Tipps um schwule Kontakte zu finden

Schwule Kontakte zu finden ist nicht immer einfach. Wenn ein schwuler Mann eine normale Bar betritt, wird er nur selten mit einem anderen Gast das Lokal verlassen. Um einen Partner zu finden, gibt es andere und effektivere Methoden. Dieser Beitrag stellt die wichtigsten Wege dar, wie Schwule möglichst schnell und ohne nervenaufreibende Abweisungen einen passenden Partner finden können.

Lerne hier schwule Kontakte kennen:

09005 - 77 10 00 22
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.

Spezielle Bars und Clubs

In jeder größeren Stadt gibt es Bars speziell für Gays, wie sich Schwule selbst gerne nennen. Wer neu in der Stadt ist, sucht am besten im Internet danach. Dort ist es kein Problem, wenn ein Mann einen anderen Mann anspricht. Somit mindert der Partnersuchende die Wahrscheinlichkeit, einen Korb zu bekommen. Eine Partnersuche in Bars und Clubs setzt eine hohe Aktivität voraus. Viele fürchten eine Ablehnung und bleiben den ganzen Abend vor einem Glas Bier sitzen. Schließlich verlassen sie den Club alleine und frustriert. Je mehr Männer der Partnersuchende anspricht, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass er schließlich einen passenden Mann findet. In den meisten Fällen merkt der Partnersuchende schnell, ob der Mann Interesse hat oder nicht. Oft gibt es neben Bars auch Clubs, wo sich Männer treffen und manchmal sogar sexuelle Aktivitäten stattfinden. BDSM- oder Saunaclubs haben Räume oder spezielle Zeiten für Schwule. Da jedes Mitglied in erster Linie an Sex interessiert ist, fällt der Aufbau einer Beziehung nicht schwer. Dort können sich Männer in zwangloser Atmosphäre treffen, zusammen Spaß haben und den Ort ohne irgendeine Verpflichtung wieder verlassen.

Schwule Kontakte über das Internet

Das Internet hat den Vorteil, dass der Partnersuchende zunächst anonym bleiben kann. Er entscheidet, ob er seinen richtigen Namen preisgeben und sich mit dem Partner treffen möchte. Es gibt spezielle Partnerbörsen, die sich auf schwule Kontakte spezialisiert haben. Dort kann sich der Interessierte anmelden und nach geeigneten Partnern suchen. Wichtig ist, dass er ein aussagekräftiges Profil erstellt und ein aktuelles Foto hochlädt. Je genauer er sich selbst beschreibt und seinen Partnerwunsch konkretisiert, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, den richtigen Mann zu finden.

Die meisten Partnerbörsen sind kostenpflichtig. Häufig kann zwar der Interessent nach einem Partner suchen, doch sobald er ihn anschreiben will, wird er zur Kasse geben. Es gibt zwei Arten von Partnerbörsen für schwule Kontakte. Die Einen verlangen einen monatlichen Beitrag. Je länger sich der User verpflichtet, desto günstiger wird es. Dabei muss der Kunde auf die Kündigungsfristen achten. Hat er einen passenden Partner gefunden, sollte er sofort das Kündigungsschreiben aufsetzen und per eingeschriebenen Brief an die Adresse senden. Diese findet er normalerweise in den AGB. Unterlässt er dies, verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch um den gewählten Zeitraum. Andere Partnerbörsen verlangen keinen monatlichen Mitgliedsbeitrag, sondern verkaufen den Kunden Coins. Diese muss der Kunde dann bei einer Mail oder einer anderen Aktion einsetzen. Bei diesen Seiten existieren zwar keine Kündigungsfristen, doch sind diese in der Regel teurer als ein Abo. Wer nicht sofort zur Sache kommt, kann ohne Probleme mehrere hundert Euro im Monat ausgeben.

Telefonsex mit schwulen Kontakten

Telefonsex BoysEs besteht auch die Möglichkeit, schwule Kontakte über Telefonsex kennenzulernen. Normalerweise treffen sich die Männer nur am Telefon. Ein Treffen in der Wirklichkeit findet nicht statt. Trotzdem kann Telefonsex für schwule Kontakte sehr wichtig sein. Vor allem schüchterne und empfindsame Männer probieren die Partnersuche erst einmal am Telefon aus. Ein guter Gesprächspartner versteht es, den Mann in eine Fantasiewelt zu entführen. Im optimalen Fall ist das Gespräch so real, dass er bald vergisst, dass er nur in seiner Fantasie handelt. Am Telefon erlebt der Anrufer schwule Kontakte, die häufig ungewöhnlich sind. Der Partner am Telefon hat viel Erfahrung und zeigt ihm sexuelle Spiele und Stellungen, von denen er oft noch nichts gehört hat. Durch diese Erfahrungen schwindet in vielen Fällen die Schüchternheit und die schwulen Männer tun sich später leichter, im wirklichen Leben einen geeigneten Partner kennen zu lernen.

Was bedeutet das für Schwule Männer

Schwule Kontakte zu finden muss nicht schwieriger sein, als heterosexuelle Beziehungen aufzubauen. Wer nicht lange Zeit mit der Partnersuche verbringen will, geht am besten strategisch vor. Männer, die gerne in Bars gehen, suchen sich Lokale aus, in denen viele Schwule verkehren. Im Internet findet er genügend Anzeigen und Partnerbörsen. Wichtig ist, dass der Partnersuchende aktiv ist. Schüchterne Männer können mit Hilfe von Telefonsex das Kennenlernen und den ersten Sex simulieren und sich dann in das Abenteuer der Partnersuche stürzen.

Kommentare sind deaktiviert