Statt Schule wollen sie lieber Sex

Carmen K., Bettina L. und Selina D. haben mehrere Gemeinsamkeiten. Sie sind alle drei 19 Jahre alt und gehen in die letzte Klasse eines Gymnasiums. Es sind heiße Mädels, denn sie haben sich eine Nebenbeschäftigung gesucht, die ihre Lehrer kaum gutheißen würden. Sie arbeiten nebenbei als Telefonsex Girls. Wenn ein Mann alleine zu Hause ist und heiße Mädels sucht, kommen sie ins Spiel. Sie bieten den Männern unvergessliche Telefonerotik.

Heiße Mädels warten hier auf dich:

09005 - 33 90 30 78
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.

Heiße Mädels erklären: Warum die Telefon Sexline?

Redaktion: Seid ihr eigentlich gute Schülerinnen?
Selina D.: Ich bin mit meinen schulischen Leistungen durchaus zufrieden. Ich habe jetzt zwar nicht immer die besten Noten, doch es reicht.
Carmen K.: Ich könnte in Mathe besser sein, ansonsten bin ich zufrieden.
Bettina L.: Das will ich nun wirklich nicht sagen. Können wir nicht lieber über Sex reden?

Redaktion: Also gut, reden wir über Sex. Wie sind heiße Mädels wie ihr auf die Idee gekommen, als Telefon Sexgirls zu arbeiten?
Selina D.: Ich glaube, das ist meine Schuld. Ich sah eine Anzeige und dachte mir, das könne Spaß machen. Da wir drei schon seit der Grundschule Freundinnen sind, habe ich sie überredet, mitzumachen.
Bettina L.: Ich wollte anfangs nicht. Ich habe gedacht, dass ich das nicht kann. Ich muss dazu sagen, dass ich noch keinen Freund habe und wenig sexuelle Erfahrung.
Carmen K.: Das hat sich aber in der Zwischenzeit geändert, oder?
Bettina L.: Das kannst du laut sagen. Ich habe mehr über Sex gelernt, als es mit einem Freund jemals möglich gewesen wäre.

Redaktion: Was findet ihr besonderes toll am Telefonsex?
Carmen K.: Ich kann am Telefon viele Erfahrungen sammeln. Es rufen bei mir Männer mit den unterschiedlichsten Wünschen an. Ich habe dabei sehr viel gelernt
Selina D.: Mir geht es ähnlich. Ich war schon immer neugierig auf andere sexuelle Spielarten. Beim Telefonsex lerne ich Dinge kennen, von denen ich bis dahin noch gar nicht wusste, dass sie existieren.

Was heiße Mädels beim Telefonsex erleben

Telefonsex GirlsRedaktion: Wie gestaltet ihr das Gespräch am Telefon?
Selina D.: Ich habe meist keinen besonderen Plan. Es liegt immer am Anrufer. Ich gehe auf seine Wünsche und Fantasien ein.

Redaktion: Und wenn der Anrufer keine eigenen Ideen hat?
Selina D.: Dann mache ich ihn erst einmal mit Dirty Talk heiß. Mittlerweile habe ich schon ein umfangreiches Vokabular und weiß, was Männer scharfmacht. Oft mache ich dann mit einem Blow Job weiter und schlafe mit ihm. Wenn er mehr oder etwas Anderes will, sagt er es mir.
Bettina L.: Ich definiere heiße Mädels ein wenig anders, denn ich arbeite bevorzugt als Domina. Ich stelle mich den Männern in Lack und Leder vor. Sie müssen dann meinen Befehlen gehorchen. Tun sie das nicht, bestrafe ich sie. Ich habe sogar schon einmal einen Mann zu meinem Toilettensklaven gemacht. Das ist zwar nicht alltäglich, aber manchmal kommt es vor.
Carmen K.: Bei mir bekommt der Mann auch genau das, was er haben will. Viele Männer wünschen sich heiße Mädels, die ihnen ihre sexuellen Wünsche erfüllen, genau das tue ich. Besonders stehe ich auf Analverkehr. Das wollen viele Männer und ich bin mit Freuden dabei.

Redaktion: Gibt es Punkte, die euch weniger gefallen?
Bettina L.: Auch wenn der Sex nur in der Fantasie stattfindet, gibt es Dinge, die ich nicht mache. Das sage ich dann den Anrufer auch. Wenn er sich dann abmeldet und auflegt, ist das sein Problem. Zum Beispiel wollte ein Mann mich in seiner Fantasie vergewaltigen. Da habe ich gesagt, dass ich das nicht mitmache. Er hat dann das Gespräch ziemlich schnell abgebrochen.

Redaktion: Gibt es ein besonders denkwürdiges Erlebnis, das ihr mit einem Kunden hattet?
Selina D.: Ich glaube, da kann ich etwas beisteuern. Ein Mann wollte mit mir Sex in einem Raumschiff haben. Keine Ahnung, ob das in irgendeiner Form realistisch ist. Er stellte sich vor, dass ich eine enge Uniform anhatte. Wir flogen durch das All und waren natürlich schwerelos. Mein Raumfahrtanzug hatte eine Öffnung an der richtigen Stelle, so dass es auch zum Sex kam. Es klappte trotz der Schwerelosigkeit ganz gut. Beim Telefonsex ist alles möglich und es muss auch nicht unbedingt realistisch sein. Auf jeden Fall hatten wir beide großen Spaß damit.

Redaktion: Wir danken euch für das Gespräch und wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg.

Kommentare sind deaktiviert